Phie und die Hadeswurzel

BESCHREIBUNG

Angela Pointner

Phie und die Hadeswurzel

Sophie van Sand träumt - doch nicht so wie die meisten Menschen. Nacht für Nacht betritt sie eine Welt, die sie selbst erschaffen hat. Am Gipfelfelsen ihrer Insel kann sie das harte Schicksal vergessen, das ihre Familie getroffen hat: Ihr Vater liegt seit einem schweren Unfall im Koma. Nach und nach gewinnt ihr Traum an Leben und Farbe. Wie weit diese Dimension wirklich reicht, begreift sie erst, als mit Shirin und Amin zwei Gleichgesinnte auftauchen. Mit ihnen entdeckt sie fremde Welten und besucht zum ersten Mal den Jahrmarkt der Traumwandler - in der Hoffnung, dort auch ihren Vater zu treffen. Denn die Traumdimension ist die vielleicht letzte Chance, sich mit ihm auszusprechen. Als der begnadete Star-Träumer Gregorius seine Hilfe anbietet, ist Sophie zunächst skeptisch. Doch der tiefe Schmerz und die Wut über den Verlust eines geliebten Menschen verbindet  sie mit ihm und so lässt sich Sophie auf eine Reise ein, von der noch niemand zurück gekehrt ist.
 
Ein Buch, das dem/der LeserIn eine Dimension eröffnet, die aus Erinnerung und Fantasie besteht, in der sich fast alle Wünsche erfüllen können und deren Leichtigkeit den harten Alltag vergessen lässt. Und doch kann niemand seinem Schicksal im realen Leben entrinnen. Die Flucht in eine Parallelwelt hilft nur begrenzt, denn auch hier zählt das, was es zur Bewältigung großer Krisen bedarf: die immer währende Hoffnung auf Besserung und Menschen, auf die man sich verlassen kann.
Das Verlangen, einen geliebten Menschen ins Leben zurückzurufen, und alles dafür zu geben, das ist der Kern dieser berührenden Fantasy-Geschichte. Mit ihrem Romandebüt liefert Angela Pointner nicht nur ein mitreißendes Plädoyer für Hoffnung und Empathie, sondern darüber hinaus auch einen überzeugenden Beweis ihres literarischen Talents.

312 Seiten
Format: 13,4 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-902924-51-3

AUTOR

Mag. Angela Pointner, geb. am 31.5.1971 in Innsbruck. Nach der Matura fünf Jahre als freie Sportjournalistin, Ausbildung zur Volksschullehrerin, anschließend Studium der Erziehungswissenschaften in Innsbruck; leitet seit 2009 das erste Zentrum für Audiovisuelle Wahrnehmungsförderung (AVWF) und Regenerationscoaching in Innsbruck. Angela Pointner ist mit dem Skisprung-Trainer Alexander Pointner verheiratet, den sie in den Bereichen Medienarbeit und interne Kommunikation berät. Mit ihm veröffentlichte sie 2014 den Bestseller: Mut zum Absprung. So entstehen Höhenflüge. Das Paar hat vier Kinder.
 
Seit mehreren Jahren muss sich die Familie mit der Diagnose Depression auseinandersetzen, der Vater und die zwei ältesten Kinder sind/waren betroffen. Tochter Nina lag nach einem versuchten Suizid 13 Monate im Wachkoma und verstarb im Dezember 2015. Angela und Alexander Pointner legen Wert darauf, mit dieser Thematik offen umzugehen und die Sprachlosigkeit, die sowohl im Privaten sowie im Öffentlichen herrscht, zu durchbrechen.

BESTELLUNG

Ihre Bestellung erfolgt versandfrei nach Österreich und Deutschland!

BUCH BESTELLEN

LESEPROBE